Al Gharb und die südwestlichste Bratwurst

IMG_1137_sunrise_nova_1x3Morgens ist die Welt noch in Ordung, zumindest bei Vila Nova de Milfontes, wo die aufgehende Sonne in Verbindung mit ein paar fetten Wolken das Seepanorama vom Vorabend noch toppen kann. Auch die 5 EUR pro Nase fürs Freiluftfrühstück waren bestens investiert, und so bedarf es schon einer freundlich drängenden Putzfrau und ein paar Regenwolken, um uns inmitten dieser Oase gegen Mittag zum Aufbruch zu bewegen. Während der knapp 100km weiten Etappe nach Lagos an der Algarve (potentiell unnützes Wissen am Rande: das arabische Wort al-gharb / ‏الغرب‎ / al-ġarb bedeutet auf Deutsch der Westen) regnet es sich dann leider munter ein, und auch meine aus Lissabon importierte Erkältung entwickelt sich prächtig zu einem echten Stimmungskiller.

You made a big mistake“ schallt es uns mit Nachdruck entgegen, als ich dem Rezeptionisten vom Dienst in Lagos gleich 3 Pässe vorlege. Solche Sätze hört man natürlich nicht gerne, schon gar nicht beim Einchecken in fremden Ländern. Angeblich kann das gebuchte Zimmer keinesfalls von mehr als 2 Personen bewohnt werden, unser Argument, dass Felix‘ Schlafzelt mit seinen geschätzten 1m² Grundfläche bisher noch im kleinsten Thaihouse Platz gefunden hat, beißt auf massiven portugiesischen Granit. Die Reiseführer raten ja in solchen Situationen immer „Bleiben sie ruhig wenn etwas nicht klappt„, gleich ob man ins laotische Bergland oder nach New York reist, und zumindest in diesem Fall scheinen sie recht zu behalten, weil uns unser Freund nach etwas zäher Klärung der Schuldfrage einfach ein größeres Zimmer zum gleichen Preis anbietet. Geht doch! Unser großflächiges Domizil werden wir an diesem Tag auch nur noch zum Großeinkauf verlassen, da das Wetter inzwischen Ruhrgebietsaprilniveau erreicht hat, Sturmböen inbegriffen. Alle Urlaube haben ihre Höhen und Tiefen, und während Felix zumindest eine ungestüme Begeisterung für das beschnurte Telefon entwickeln konnte, stecken wir wohl gerade trotz Tagliatelle mit Lachs in der Talsohle –  möge der Morgen Besserung bringen!

In der Tat zeigt sich am nächsten Morgen gegen 9 die Sonne über Lagos, was natürlich einen überhasteten Marsch zum Strand nach sich zieht. Nach einer halben Stunde tauchen sie dann inmitten von Felsklippen auf, die Strände mit klangvollen Namen wie Praia do Pinhao oder Praia Dona Ana, und sie sehen in diesem Licht wirklich so aus wie im Dumont Appetitmachheftchen oder in den zig Bildbänden, die man hier an jeder Ecke erwerben kann. Eigentlich sogar noch schöner, zumal sie um diese Jahres- und Tageszeit fast verlassen sind. Nachdem ich mich mal wieder dezent verlaufen habe, bringt mich ein freundlicher Portugiese mit seinem Transporter nach Hause, uns so ist die Ehre von Lagos vorerst wieder hergestellt.
Später stattet das komplette TiMaFe Team noch der heimischen Ponta da Piedade mit ihren zahlreichen Grotten und schrägen Felsgebilden einen Besuch ab, und da sich das Strandwetter langsam aber sicher verflüchtigt, rücken wir noch bis zum berühmten Cabo de São Vicente vor: An der südwestlichsten Spitze Europas (neben der westlichsten die 2. Superlativspitze in wenigen Tagen) erwartet den Besucher hier ein eher nüchternes Leuchtturmgelände und – wer hätte das gedacht – die letzte Bratwurstbude vor Amerika, die sich natürlich fest in deutscher Hand befindet. Ob man das mit dem Wurstkauf einhergehende „vielbegehrte Kapzertifikat“ wirklich braucht sei dahingestellt, diese Bude und natürlich diese Ecke der Welt bleiben auf jeden Fall fürs Erste in Erinnerung!

Advertisements

Über Till@TiMaFe on Tour

https://timafe.wordpress.com/about/
Dieser Beitrag wurde unter Algarve, Costa Vicentina, Portugal abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s