Am Wasser gebaut: Tagestrip nach Tongli

IMG_2176_ankunft_PANOmap_tongliEin Wochenendausflug in die chinesische Provinz Jiangsu gehört sicher nicht zu den üblichen Zielen, wenn man im Ruhrgebiet wohnt, aber da mich die liebe Arbeit schon mal in die Ecke verschlagen hat, konnte ich natürlich nicht widerstehen. Ihren Anfang nahm die Reise am Bahnhof von Nanjing, wo ich mit 2 Kollegen für gut eine Woche Quartier bezogen habe (im Hotel – nicht am Bahnhof).
Die Abfertigung gleicht hier eher einem Airport mit Security Check, verschiedenen Boarding Gates und strikten Regeln: Ohne Ticket kommt man nicht mal in die Vorhalle, wer also ganz altmodisch am Gleis zum Abschied winken will, hat schlechte Karten. Mit knapp 300 Sachen braust der Hightechzug dann Richtung Shanghai, und eh man sichs versieht, steigt man schon im gut 200km östlich gelegenen Suzhou wieder aus. Ungefähr genau solange brauche ich für die letzten 20km im lokalen Bus, der mich zu meinem Tagesetappenziel Tongli bringen soll, dafür ist das Ticket mit ca. 70 Cent unschlagbar günstig, zudem bin ich offenbar auch das einzige westliche Gesicht an Bord.

Die vielzitierte Traveller-Floskel „Der Weg ist das Ziel“ muss man während der gesamten Anreise von Nanjing übrigens nicht oft zitieren: Die Landschaft fällt eher in die Kategorie öde, und die Städte sehen zumindest von weitem aus, als hätten die Gebäudearchitekten allesamt im gleichen Katalog geshoppt. Um so erfreuter ist man dann, wenn man Tongli, das bereits über 1000 Jahre auf dem Buckel hat, über eine der zahlreichen Brücken betritt. Die Hauptstraße hat zugegebnermaßen noch hier und da einen gewissen Disneyworld Touch (too much), aber man muss meist nur ein paar Meter um die Ecke gehen, um echte Chinesen zu treffen, die in oder vor ihren bescheidenen Behausungen ihrem ganz normalen Alltag nachgehen. Dazu sorgt noch ein wolken- und dunstfreier Himmel und wenige Konkurrenztouristen (erschöpft vom Chinese New Year?) für optimale Knipsbedingungen:

Warum man gerade dieses malerische Fleckchen zum Standort des „chinesischem Sexmuseums“ erkoren hat, bleibt wohl eines der zahreichen Rätsel, das einem das Land der Mitte aufgibt. Bei Dämmerung rauchen dann die zahlreichen Outdoorgrills um die Wette, an den überall im Ort baumelnden roten Lampions werden die Lichter angeknipst und spiegeln sich in der den zig Kanälen, und selbst die gemütlich patroullierende Müllabfuhr trägt mit ihrem stilechten Holzkahn zur Atmosphäre bei. Während ich mit meiner Pulle Tsingtao so am Kanal hocke und den Feierabend einläute, komme ich zu dem Schluss, dass sich dieser Ausflug trotz der langem Anreise definitiv gelohnt hat!

Die Dunkelheit bricht dann relativ schnell über Tongli herein, weniger schnell ist ein Taxifahrer für den Weg zurück zum Busbahnhof zu finden, der wahlweise etwas Englisch oder kreative Gesten versteht. Schlußendlich lande ich in einer herbeigewedelten Taxe, die mich auf direktem Weg zurück nach Suzhou befördert, bei umgerechnet ~8 EUR und rapide sinkenden Temperaturen sicherlich auch nicht die schlechteste Wahl. Mein Guesthouse in der Nähe der Nordpagode macht einen knuffigen Eindruck, bietet 12m² für 12,- und hat eine sehnlichst erwartete warme Dusche, der Rest ist eine andere Geschichte!

Advertisements

Über Till@TiMaFe on Tour

https://timafe.wordpress.com/about/
Dieser Beitrag wurde unter China, Suzhou abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Am Wasser gebaut: Tagestrip nach Tongli

  1. BambooBlog schreibt:

    Ich bekomme Sehnsucht! Schöne Eindrücke.

  2. Shaoshi schreibt:

    Das sind wirklich schöne Bilder!

  3. Pingback: Nachts in Nanjing | TiMaFe on Tour

  4. Pingback: Grüner wirds nicht – Flucht aus Hángzhōu | TiMaFe on Tour

  5. Pingback: Von den purpurnen Bergen kommen wir | TiMaFe on Tour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s