Kandy kompakt – Buddhas Zahn und der Lizard Lake

IMG_2763_PANONach dem Tag im Grünen ist erstmal wieder etwas urbanere Kultur dran, denn auch Kandy hat einiges zu bieten. Shenanis Frühstück ist wie gewohnt lecker, allerdings diesmal ohne Affentheater im Garten. Als erstes geht es am südlichen Seeufer entlang, natürlich nicht ohne den Felixfans am Sportplatz zu winken (offenbar die tanzenden Mädels vom Vortag). Bald entdecken wir am Ufer einen stattlichen blauzüngigen Monitor-Lizard, und nachdem wir im weiteren Verlauf der Strecke noch seine deutlich üppiger proportionierten großen Brüder beim Sonnenbad treffen, ist mit dem Kloster das 1. Zwischenziel erreicht. Ein vermeintlicher Lehrer will uns weismachen, dass die Mönche momentan nicht beim meditieren gestört werden dürfen, Till erkundet daraufhin in Tempelmontur die Lage und enttarnt die Info als Mumpitz, das Kloster selbst aber auch als relativ unspannend.

Einen steilen Berghang hinauf geht es zum Royal Garden, der natürlich mit dem botanischen Garten gestern nicht konkurrieren kann, aber ein willkommener kühler Rastplatz ist. Felix testet ein paar recht antik wirkende Schaukeln und wir stellen fest, dass außer einer Hand voll Touristen wieder nur kuschelnde junge Pärchen den Park bevölkern. Offenbar gibts es ein regionales Gesetz, dass jungen Pärchen das romantische Beisammensein NUR in Parks gestattet. Wir wollen auch nicht weiter stören und schnappen uns ein Tuk-Tuk zurück zur Villa-49-Basis und erwerben dabei noch ein knuffiges Kinder-Shirt vom fliegenden Händler.

Nach dem Mittagsschlaf nehmen wir die nördliche Seeroute zu der Sehenswürdigkeit von Kandy: dem Zahntempel (Sri Dalada Maligawa). Hier wird in mehreren Schatullen ein Zahn Buddhas aufbewahrt und das zieht Buddhisten aus dem ganzen Land und angeblich aus ganz Asien in Scharen an. Den militärischen Sicherheitscheck am Eingang meistern wir ohne Zwischenfälle und auch die Tempelmontur haben wir natürlich angelegt (lange Hosen bzw. Sarong und bedeckte Schultern). Jetzt noch Schuhe und Buggy abgeben und dann können wir hinein. Trotz diverser geparkter Busse ist es drinnen gar nicht so voll wie befürchtet und wir werden in einer Art Einbahnstraßenroute zum Zahnschrein geleitet und können dort unsere am Eingang erworbenen Lotusblüten als Opfer loswerden. Touristen und Einheimische halten sich die Waage und scheinen sich auch gegenseitig nicht zu stören…
Die Tempelanlage an sich ist ganz schön, aber wenig mystisch und recht neuzeitlich (statt Tickets fürs Album gibts eine Mini-DVD). Einige Highlights gibt es im Garten: rauchende Räucherstäbchen, putzige Streifenhörnchen und süße Kinder die unbedingt ein Felix-Foto machen wollen. Felix selbst gefällt das Elefantenmuseum wohl am besten: hier ist der legendäre Tempelelefant Rahja (?) konserviert (!), der nach 50 Jahren treuer Dienste 1988 gestorben ist und dem hier eine eigene kleine Ausstellung gewidmet ist.

Nach so viel Kultur wenden wir uns wieder weltlicheren Dingen zu: ATM & Dinnerhunting. Für das heutige frühe Abendessen haben wir uns die Sunset-Bar „Slightly Chilled“ ausgesucht und werden nicht enttäuscht: wunderbare Aussicht, nettes Personal und schmackhaftes chinesisch inspiriertes Essen. Die originelle Happy-Hour braucht ein paar Erklärungsanläufe: Bei 2 gleichen Cocktails gibts danach einen umsonst und obendrauf einen Rabatt aufs Lion Bier. Ab 7 brummt der Laden, aber für uns soll es heute (vor allem für Felix) früh ins Bett gehen, damit wir morgen fit für das nächste Abenteur sind: Die Weiterreise auf Schienen nach Nuwara Eliya.


Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Kandy, Sri Lanka abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Kandy kompakt – Buddhas Zahn und der Lizard Lake

  1. Pingback: Sri Lanka R’n’R – Routenplaner und Résumé | TiMaFe on Tour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s