An Bord durch den Fjord, Route und Résumé

IMG_6124_sunset_PNO

IMG_6088_achterdeckPünktlich um 12:00 rollen wir an einem strahlend blauen Montagmittag mit Sack und Pack im Terminal der Color Line ein, um auf der Color Magic einzuchecken. Wie bei den meisten anderen Reedereien auch hat man zumindest mit Automobil gefälligst 2h vor Abfahrt anwesend zu sein, verbringt dann 1:30h in einem abgesperrten Bereich ohne dass sich irgend etwas tut, und dann geht in der letzten halben Stunde alles ruckzuck. Der Anblick des 223m  langen Kahns ist allerdings wirklich imposant, und auch das Innenleben hat nicht mehr viel mit dem zu tun, was man für gewöhnlich mit einer Autofähre assoziiert:
IMG_6103_shoppingIm Bauch des Schiffes erstreckt sich zwischen dem Edelrestaurant im Achterdeck und dem Casino über mehrere Decks eine Art Shopping- und Fressmeile mit Angeboten aller Art, links und rechts rauschen gläserne Fahrtstühle durch die Gegend, und im Bug gibts sogar ein Indoor Badeparadies.
Es ist schon etwas skurril – da schippert der Pott bei bestem Wetter durch eine der faszinierendsten Landschaften Nordeuropas, und drinnen beschallen drei C-Popstars auf der Empore einen nicht unerheblichen Teil der Fahrgäste, die bei völlig überzogenen Preisen im künstlich beleuchteten „Irish-Pub“ hocken, sich durch die Schnickschnack Klamottenläden drängen, oder im Casino die Reisekasse dezimieren.
Zum Glück gibt es aber auch draußen noch genug Platz, und alle ohne Sonnenallergie machen es sich auf dem Achterdeck oder in der Mitte im Windschatten gemütlich, während sich die Color Magic ihren Weg durch den unverschämt grünen Oslofjord  bahnt. Wer keine 6-7€ für ein Pilsken investieren will, kann sich praktischerweise auch deutlich preiswerter im üppig ausgestatteten Duty Free Shop eindecken, der für viele offenbar auch eine der Hauptgründe für die Überfahrt ist (so viele umherlaufende Leute mit Bierpaletten sieht man sonst nur auf den Zeltplätzen von Open Air Konzerten :-)).
IMG_6113_sunsetObwohl wir uns auf Südkurs befinden, wird es abends doch deutlich kälter und das Deck leert sich zunehmend. Wir befinden uns inzwischen auf der offenen Ostsee und gleichzeitig am Ende dieser Reise, und so kommt natürlich doch etwas Wehmut auf, wenn man die Sonne am Horizont entschwinden sieht. Das Meer sehen wir 2014 aller Voraussicht nach nicht mehr, aber das kommende Jahr steht ja glücklicherwiese bereits in den Startlöchern!

R’n’R Routenplaner und Résumé

ROUTE-SchwedenNorwegen2014

Übersicht – clicken macht groß!

Die letzte große Reise 2014 führt uns von Essen über Kiel mit der Übernachtfähre in den Hafen von Göteborg, von dort für 2 Nächte nach Ljungskile (Lyckorna) und weiter nach Norden ins Inland an zwei der drei Fryken-Seen (oder ist es doch nur ein langer See?), wo wir in Sunne und Lysvik Station gemacht haben. Von dort ging es auf der E16 (klingt nur nach Autobahn) über die „grüne“ Grenze nach Norwegen. Nach 2 Nächten in der Hauptstadt schipperten wir schließlich mit der Color Line Fähre durch den Oslo Fjord wieder zurück nach Kiel, um nach einem kurzen Abstecher in Hamburg wieder nach Essen zurückzukehren.
Zu meckern gibt es nicht viel: Für die Jahreszeit hatten wir unverschämtes Glück mit dem Wetter, und da wir große Teile der Strecke mit der Fähre zurückgelegt haben, hielten sich auch die Auto-Etappen in Grenzen. Skandinavien ist kein wirklich günstiges Reiseziel – das ist allgemein bekannt – aber wenn man eher Apartments statt Hotelzimmer bucht und auch mal selber den Kochlöffel in die Hand nimmt (oder im Idealfall bei Verwandten unterkommen kann :-)) sind die Unterschiede zu Deutschland jetzt auch nicht so riesig wie man annimmt. Nur bitte nicht falsch parken oder zu schnell fahren, was schnell in astronomische Summen ausarten kann. Frühzeitiges buchen der Autofähre kann ebenfalls ordentliche Ersparnisse bringen, auch Übernachtungsmöglichkeiten wollen zeitig recherchiert werden – Ende September ist zwar nicht mehr viel los, aber das führt auch dazu, dass viele Unterkünfte zu dieser Jahreszeit schon dicht gemacht haben. In diesem Sinne: Trevlig resa!

 

Advertisements

Über Till@TiMaFe on Tour

https://timafe.wordpress.com/about/
Dieser Beitrag wurde unter Norwegen, Oslo abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s