Grüner wirds nicht – Rio Lima und die Costa Verde

IMG_9845_felixbeach_PANO_MINI

IMG_9765_felsen_MINI„Haben wir eigentlich den Ausweis mit?“ Solche Gespräche nehmen selten einen guten Ausgang, vor allem nicht auf Reisen. Wir zockeln seit ca. einer halben Stunde mit der Metro zum Flughafen Porto, wo wir einen Mietwagen für die nächsten 3 Tage ausleihen möchten, und haben den auf dem Voucher geforderten Ausweis natürlich nicht dabei sondern im Apartment. Der Herr von Firefly (einer Art Sparversion von Hertz) spricht zwar ein paar mahnende Worte, gibt sicht dann aber doch mit dem Voucher samt Führerschein zufrieden und händigt uns einen Skoda Kombi aus. Unser erstes Ziel heisst Guimarães im Landesinneren, eine kleine Stadt mit großem Selbstbewusstsein, die sich auch als Wiege der Nation bezeichnet, weil hier Alfons I geboren ist. Wiege hin oder her, uns zieht es auf den gut 600m hohen Berg Penha, auf den praktischerweise ein Teleférico führt. Felix mag die Dinger, das wissen wir noch von den Events  Kabelfernsehen über Funchal und Nockalm on Heavens Door, und wir sind ohnehin nach dem gestrigen Tag etwas fußfaul. Oben erwarten den Besucher eine Kirche nebst 1a Rundumsicht, knorrige Bäume, bizarre Felsen und vor allem reichlich Grün. Die Anzahl der Picknickecken lässt erahnen, dass hier am Wochenende sicher einiges an Grill- und Familienbetrieb ist, am heutigen Freitag sind wir aber fast alleine auf weiter Flur.

SpitzenmäßigWeiter gehts nach Norden in Richtug Braga, dort bezeichnet man sich zwar nicht als Wiege Portugals, ist aber ebenfalls mächtig stolz – vor allem auf die Wallfahrtskirche Bom Jesús de Monte 5km außerhalb der Stadt. Wer denkt, dass es in Wallfahrtskirchen spartanisch zugeht wird schon beim Anblick des riesigen barocken Bauwerks eines besseren belehrt, auch der Park hält sicher nicht nur einen Gärtner auf Trab. Die ebenfalls berühmte Treppenanlage ist zwar leider gerade eine Baustelle, aber die Anlage ist groß genug um ein gutes Stündchen herumzuspazieren oder einfach den Ausblick zu geniessen.

IMG_9832_ontrack_MINIVon Braga aus fahren wir auf der Landstraße in Richtung des Rio Lima unweit der der Grenze zu Spanien, und folgen ihm dann parallel bis zur Mündung in den Atlantik bei Viana do Castelo . Schon der Name zergeht einem förmlich auf der Zunge, die „hübsch sanierte Altstadt“ müssen aber heute andere bestaunen, da wir aufgrund der fortgeschrittenen Stunde einen Schlag ranhauen müssen. Nach der Lima Brücke parken wir schließlich an einem Campingplatz in der Nähe der N13 und schnuppern nach mindestens 3 monatiger Abstinenz (das Finale unter Kasuarinen grüßt) endlich wieder Meerluft. Überraschenderweise sind wir trotz gutem Wetter und Frühlingstemperaturen die einzigen Gäste an dem kilometerlangen Sandstrand  – entweder alle anderen trinken gerade ein Bierchen in der hübsch sanierten Altstadt oder es gibt vielleicht weiter südlich noch Konkurrenz, einen Haken finden wir zumindest nicht. Später wage ich mich auch in die Fluten, muss jedoch gestehen, dass der Atlantik zu dieser Jahreszeit (oder generell?) definitiv nix für Warmduscher ist. Für den Rückweg nach Porto wählen wir später die Autobahn. Die kosten in Portugal zwar Maut, sind aber dafür in der Regel auch in einem Top Zustand und kaum frequentiert (hier könnte in der Tat ein Zusammenhang bestehen). Gegessen wird heute daheim, und der Skoda darf sich auch etwas erholen: Morgen früh werden nämlich schon wieder die Koffer gepackt für die Weiterfahrt ins nahe Dourotal!

Advertisements

Über Till@TiMaFe on Tour

https://timafe.wordpress.com/about/
Dieser Beitrag wurde unter Porto, Portugal abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s