Immer der Sonne nach: Varadero von früh bis spät

IMG_1365_africa2_PANO_MINI

IMG_1359_sunrise_MINIFelix hat seine innere Uhr immer noch nicht so ganz umgestellt, sich im Vergleich zum Vortag aber immerhin auf 5:30 gesteigert. Es gibt Länder in denen um diese Zeit schon spannende Dinge auf der Straße passieren – Kuba zählt nicht dazu, und außer dem Kaffee am Minigolfplatz (an dem im übrigen zu keiner Zeit wirklich Minigolf gespielt wird) und ein paar Buspendlern nach Havanna ist nicht viel los. Felix und ich tingeln etwas durch die noch dunklen Straßen Varaderos in Erwartung eines tropischen Sonnenaufgangs. Varadero ist zwar als Halbinsel zu beiden Seiten dem Meer zugewandt, einen Blick nach Osten gewährt aber nur die Südseite, die statt von einem tropischen Strand von der Autopista del Sud geziert wird. Die Wartezeit auf einer etwas maroden Betontribüne (man weiss auf Kuba nie so recht ob ein Bauwerk verfällt, sich noch im Bau befindet oder einfach so ist wie es ist) wird in der Tat von einem bunten Spektakel belohnt, und das wie am Vortag gute Frühstück stärkt für den noch jungen Tag. Übrigens bereits unser letzter in Varadero, bevor wir morgen (hoffentlich) einen Mietwagen abstauben, mit dem wir Kurs auf Havanna und den Westen nehmen wollen. Wir hoffen auf ein etwas aktuelleres Baujahr als der Oldtimer der unsere Schweizer Nachbarn heute früh aufpickt um sie in den Süden zu fahren…

IMG_1400_taxipista_MINI2Eigentlich gedachten wir mittags mit dem Hop-on-Hop-off Bus die Umgebung etwas näher zu erkunden, landen dann aber in einem offenen 1929er Oldtimer Nachbau und lassen uns von dem geschäftstüchtigen Fahrer in die Strandregion beim Hotel Intercontinental kutschieren, die unsere Hausherrin aus irgendeinem uns inzwischen entfallenen Grund auf unserer Karte markiert hat. Offenbar war der Grund „diese Ecke eher meiden“, denn während die Fahrt in der offenen Karre wirklich spaßig ist, lädt das Ziel nicht gerade zum Verweilen ein: Das Intercontinetal ist inzwischen eine Bauruine, ringsherum finden sich nur Zäune anderer Hotels, der Strand ist zwar „public“ aber auch ziemlich voll mit public Müll, und wenn Felix nicht gerade dringenden Planschbedarf angemeldet hätte, wären wir wahrscheinlich gleich wieder verschwunden. Zurück marschieren wir gen untergehende Sonne am Strand entlang, der sich mit jedem Meter westwärts wieder gebührend rehabilitiert.

IMG_1404_sunrisewalk_breit_MINIJust zum Sunset landen wir wieder auf Höhe des Cielo Mar, auf Dinner Hunting haben wir keine große Lust, zumal wir wissen dass in Meernähe so schnell nix mehr kommt. Der Kellner empfiehlt Lobster mit Shrimps und Mojitos (Lobster und Rum basierte Cocktails scheinen in diesem Teil der Welt kein Luxusgut zu sein sondern rangieren eher in der Kategorie Mittelklasse wie hierzulande Wiener Schnitzel mit Fassbier oder Pizza Parma mit Hauswein). Abends sitzen wir noch mit den neuen deutschen Nachbarn auf der Veranda, die zumindest noch einige wertvolle Tipps in Sachen Überlandfahrten und Internet (Mythos oder Realität?) auf Lager haben. Wenn die Kollegen von cubatravelnetwork.com (von denem wir im Moment nur einen ausgedruckten Voucher haben) Wort halten, sitzen wir in 12 Stunden bereits selbst hinterm Steuer und kehren dem gemächlichen Strandleben den inzwischen hinreichend gebräunten Rücken zu. Vamos!

Advertisements

Über Till@TiMaFe on Tour

https://timafe.wordpress.com/about/
Dieser Beitrag wurde unter Kuba, Varadero abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Immer der Sonne nach: Varadero von früh bis spät

  1. Pingback: Am Zahn der Zeit – Stipp­vi­si­te in Havanna Downtown | TiMaFe on Tour

  2. Pingback: Kuba 2015 R’n’R – Routenplaner und Résumé | TiMaFe on Tour

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s