Food Corner


Ausgewählte Inspirationen für Hobbyköche mit Südostasien Affinität


Ohn No Khaut Swe

Die profane Übersetzung „Kokosmilch + Nudeln“ täuscht darüber hinweg, dass zumindest Erstköche locker eine Stunde für die Zubereitung einplanen sollten. Schmeckt dafür unglaublich lecker und macht ebenso unglaublich satt. Unterstüzung findet man entweder bei Youtube (es kocht u.a. die letzte Prinzessin Burmas) oder für ewig Gestrige wie mich im neuen reich bebilderten Kochschmöker „Asia Street Bowls“. Kaung kaung sar gya bar!


Phở bò

Reisnudelsuppe mit Rindfleisch  – der Klassiker aus Vietnam. Das merkt man auch wenn man danach googelt und unzählige Rezeptvariationen findet, zum Beispiel diese hier.


Mohinga

Myanmars Nationalgericht: Eine Fischsuppe mit Reisnudeln und zig anderen mehr oder weniger exotischen Bestandteilen. Die Zubereitunsgzeit sollte man nicht unterschätzen (Fastfood geht anders), dafür schmeckt das Süppchen ausgezeichnet und ist durchaus auch Fischsuppenmuffeln zu empfehlen, da der Geschmack von Meeresgetier bei all den bunten Zutaten nicht wirklich dominant ist. Appetit bekommen? Rezept bei Asia Streetfood (die Luxusvariante wenn mans nicht eilig hat) oder Live gekocht von einer Expertin vor Ort (englisches und kurzweiliges Video)!


Bún Bò Nam Bộ

Zurück in Vietnam: Der warme Reisnudelsalat mit mariniertem Rindfleisch, allerlei Grünzeug und kreativem Dressing zählt zu meinen absoluten Favoriten. Rezeptanregungen gibts bei Keks und Koriander oder bei Chefkoch. Wem das zu aufwändig (und die Anreise nicht zu weit) ist, schaut einfach bei Mr. Nam in Essen vorbei, bestellt eine V3 und angelt sich ein kaltes Saigon Bier dazu aus dem Kühlschrank!


Sayur Lodeh

Auch die indonesische Küche hält durchaus  die ein oder andere Überraschung bereit: Sayur Lodeh ist eine Art Gemüse Curry, bei dem der Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt sind. Kokosmilch, Tofu und Schlangenbohnen (oder die hierzulande geläufigeren Prinzessbohnen) gehören aber auf jeden Fall mit in den Topf oder Wok.  Scharf kann, muß aber nicht.  Tofu stand ich ja bisher immer eher skeptisch gegenüber, nachdem ich ihn für dieses Gericht vorher etwas angebrutzelt habe muss ich aber gestehen: Passt perfekt! Rezeptinspirationen gibts zum Beispiel im Restaurant Tuk Tuk oder bei Indonesisch kochen. Selamat makan!


Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Woanders is auch schön!

%d Bloggern gefällt das: